Aktuelles

männl. D: sensationell - 2 Gegentore in 23 Minuten!


männl. D: senationell - 2 Gegentore in 23 Minuten!

Einen spektakulären 19:12-Sieg legte unsere männl. D am Heimspieltag gegen die Füchse Oberberg hin.

Dabei kamen die Gäste deutlich besser ins Spiel, als unsere Jungs. Ständig liefen unsere Jungs einem zwei oder drei Tore Rückstand hinterher. "Höhepunkt" war in der 17. Minute ein 6:10-Rückstand.

Wie ist dieser deutliche Rückstand gegen ein Team auf "Augenhöhe" zu erklären? Unsere Jungs bekamen bis dahin einfach keinen Zugriff auf die drei Rückraumschützen der "Füchse". Und diese waren in der Lage, ihre Würfe präzise im Tor "oben" unterzubringen. Und genau das ist für unseren Torwart Florian, der "unten" alles hält, was zu halten ist, absolut "tödlich". Hier fehlen Florian halt noch ein paar Zentimeter.

Doch schon in den letzten drei Minuten in der ersten Hälfte legte unser Team einen fulminanten Schlussspurt hin, so dass es zur Halbzeit lediglich 9:10 für die Füchse Oberberg stand.

In der Halbzeitansprache unseres Trainers wurde klar angesprochen, dass wenn unser Team sich in der Abwehr deutlich steigern würde und wenn der absolute Siegeswille unserer Jungs zu sehen ist, dieses Spiel noch gedreht werden kann.

Was allerdings dann folgte, überraschte wohl alle auf der sehr gut besetzten Zuschauertribüne in der Gymnasiumhalle: Unser Team steigerte sich von Minute zu Minute und man bekam die "Füchse" immer besser in der Abwehr in den Griff. Sollte dann tatsächlich mal ein Ball aufs Tor durchkommen, stand da immer noch mit Yong Hao ein Torwart, der heute wohl nicht gerne viele Bälle aus seinem Tor holen wollte. Am Ende waren es in der gesamten zweiten Halbzeit lediglich zwei Gegentore. Und das gegen einen gleichwertigen Gegner, der in der ersten Hälfte noch 10 Tore gegen unser Team erziehlen konnte.

Auch im Angriff lief es rund. Die Angriffe wurden zügig ohne Hektik vorgetragen und es trugen sich insgesamt 7 Feldspieler in die Torschützenliste ein.

So verabschiedeten sich dann unsere Jungs nach diesem gelungenen 19:12-Sieg gegen die Füchse Oberberg standesgemäß mit einer "Welle" vom heute restlos begeisterten Publikum.

An diesem außergewöhnlichem Erfolg beteiligt waren:

Florian und Yong Hao im Tor - Lucas, Lukas und Felix (1) am Kreis - Frederick, Linus, Fynn G. (1) und Jack (1) auf den Außenpositionen - und Paul (1), Nick (1), Jakob (6) und Maxim (8) im Rückraum - Fynn S. als zusätzlicher Betreuer auf der Bank, da er heute als Spieler aussetzten musste.

Zurück