Aktuelles

männl. D: Top Leistung gegen "Bundesligist"


Am vergangenen Samstag spielte unsere männl. D auf dem "Center-Court" in der heimischen Gymnasiumhalle.

Zu Gast war die absolute Spitzenmannschaft vom "Bergischen Handball Club" (BHC). Diese reisten mit einer "zusammengekauften" Mannschaft an, in der 11 Spieler vor dieser Saison aus verschiedenen Vereinen neu dazugekommen sind.

Erwartet wurde ein absolut einseitiges Spiel zugunsten der Jungs vom BHC und es ging eigentlich nur darum, ob der BHC 30 oder 40 Tore werfen würde und ob unser Team 3, 5 oder 7-Tore erreichen würde.

Der Anfang des Spiels deutete auch genau darauf hin - nach 6 Minuten stand es 7:1 für den BHC. Doch dann kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und die letzten 14 Minuten der ersten Hälfte ging nur mit 5:3 an den BHC, so dass am Ende der ersten Halbzeit mit 12:3 ein wirklich passabler Rückstand gegen dieses absolute Spitzenteam zu Buche stand.

Doch das Beste kam erst noch:

In der zweiten Halbzeit fanden unsere Jungs in ihren absoluten "Kampf-Modus" und hielten die gesamte zweite Halbzeit hervorragend mit und konnten diese Halbzeit absolut offen gestalten. Mit 11:9 ging zwar auch die zweite Spielhälfte an den BHC, aber mit solch einer Gegenwehr hatten die Jungs aus Solingen anscheinend nicht gerechnet.

So stand am Ende zwar eine verdiente 23:12-Niederlage für unser Team an der Anzeigetafel. Doch für unsere Jungs bedeutete dieses Spiel, die bislang mit Abstand beste Saissonleistung. Auf dieser Leistung lässt sich für die nächsten Wochen aufbauen.

Herausragend war es auch, dass mit Luis Kämper, Felix Schäfer und Niklas Kasokat drei Spieler in der Halle waren, die am Samstag gar nicht einsatzfähig waren. Das zeigt den Teamgeist, den diese Jungs haben.

An dieser tollen Mannschaftsleistung "auf der Platte" beteiligt waren:

Florian Brzezina (Tor-1. Hälfte), Yong Hao Hu (Tor-2. Hälfte), Fynn Gundlach, Linus Hoge, Jack Hu, Lukas Kappel, Lucas Blumberg- Navarro, Paul Müller, Nick Gollembusch (2), Fynn Schreitmüller (2), Maxim Hausmann (1) und Jakob Schmitz (7)

Zurück