Aktuelles

Männliche E1-Jugend gewinnt 17:12 (6:5) gegen den SV Wipperfürth


Am Sonntag (14.11.) traf sich die Mannschaft erstmals am Penny-Parkplatz, was anscheinend ein gutes Omen war. Die Sonne (nscheins) war (en) schon da und dies sollte auch unbedingt im Protokoll vermerkt werden. Anschließend ging es ohne größere „Kolonnen-Patzer“ zur Voss-Arena nach Wipperfürth.

Die Teams waren beide in voller mannschaftlicher Stärke anwesend. Der angesetzte Schiedsrichter glänzte durch Abwesenheit. Der Alt-Wipperfürther „Schröder“ sprang ein und führte als Unparteiischer souverän. Das HSG-Zeitnehmer-Team ging routiniert zu Werke und managte alles Anfallende ohne „Wackler“. Nebenbei wird auch ein interner Wissenstransfer umgesetzt. Es ist schön, dass Ihr uns hier so gut unterstützt und wir Trainer diese Baustelle nicht mehr haben!! Über den sichtbaren Kleidungsstil (passend zur Thermoskanne) ist natürlich noch zu reden.

Das Spiel verlief zu Beginn sehr ausgeglichen und wogte hin und her. Das Halbzeit Ergebnis von 6:5 für unsere Jungs, zeigte aber auch, dass beide Teams eine gewisse Grundnervosität hatten und sich der ein oder andere technische Fehler einschlich.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Bergstätten und konnten sich über 10:8 auf 15:9 absetzen. Hier zeigte insbesondere Bjarne seine Klasse im Tor und es wird immer deutlicher, dass das Torwarttraining mit Tim „Hermann“ Fischer erste Früchte trägt. Ein gehaltener Penalty spricht ebenfalls für sich. Ergänzend kam hinzu, dass die Wipperfürther auch in dieser Phase des Spiels allen Spielerinnen und Spielern Spielanteile gaben und dadurch ein leichter Bruch ins Spiel der Hansestädter kam.

Das ein ums andere Mal wurde von uns aber, wie im Training trainiert, gut und beherzt zugepackt. Linus hat es einmal etwas übertrieben und unsere erste 2-Minuten-Strafe überhaupt kassiert. Nicht schlimm, hier werden mit Sicherheit im Laufe der Handballkarriere, auch bei den Mitspielern, noch einige folgen.

Sehr erfreulich ist wieder bei uns, dass sich die meisten Spieler in die Torjägerliste eintragen konnten, auch wenn der ein oder andere durch ein Wechselbad der Gefühle ging. Schmerzlich vermisst haben wir Emil, der leider verletzungsbedingt pausieren muss. Emil, wir freuen uns darauf, wenn Du wieder mit auf Torjagd gehst. Wir wünschen Dir alle „Gute Besserung“. In diesem Sinne ein dreifaches extralautes  Haaaa, Esssss, Geeeee, Haaaa, Esssss, Geeeee, Haaaa, Esssss, Geeeee

Für die HSG spielten Bjarne (Tor), Finn, Noah (3), Paul (3), Jason, Linus (3), Marlon (1), Mats (5), Silas (2)

Das nächste Spiel der männlichen E1 findet am übernächsten Samstag (27.11.) 13:30 Uhr in Radevormwald (Halle 1) statt.

 

Zurück