Aktuelles

Weibliche C1 siegt im Spitzenspiel und steht jetzt alleine an der Tabellenspitze


Mit dem TSV Kaldenkirchen trafen gestern in der Verbandsliga zwei Mannschaften aufeinander die bisher noch keinen Punkt abgegeben hatten. Man durfte sich also auf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe freuen.

Schon vor dem Spiel merkte man die Anspannung bei den Mädels (und auch bei den Trainern). Aber als es dann los ging, erwischten die Rader Mädels den besseren Start. Durch zwei schön herausgespielte Tore von Keira und Lucie ging man mit 2:0 ins Spiel, danach traf Kaldenkirchen zum 2:1 und so ging es eigentlich in der ersten Halbzeit weiter, die HSG führte immer mit ein bis drei Toren und am Ende ging man mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit lief es sehr gut für die HSG, in der Abwehr lies man kaum Gegentore zu und jetzt durch etwas mehr Tempospiel erspielte man sich eine Fünf-Tore-Führung von 15:10 nach 7 Minuten. Aber dann lies man den Gegner noch mal etwas ran kommen, teilweise bis auf ein Tor, eher man am Ende 20:17 gewann.
Super Mädels!!

Die gesamte Mannschaft verdient heute ein Sonderlob für diese Leistung und für die der bisherigen Saison.

Für die HSG spielten: Fatima Sahawa und Lisa Adamek (beide Tor), Judith Bonn (13), Lucie Kevenhörster (3), Marcie Hilbers (2), Keira Otten (1), Nora Becker (1), Jana Scholtyssek, Lara Adamek, Jolie Krause und Isabel Schneider.

Weiter gehts am kommenden Samstag um 14:15 Uhr gegen den TV Kempen auswärts in der Jahn-Halle.

Zurück