Aktuelles

Weibliche C2 gewinnt zum Jahresauftakt gegen Beyeröhde mit 11:17


Eigentlich könnte man meinen, dass es ein eindeutiges Spiel gewesen sein muss und dass Rade klar die bessere Mannschaft war, aber dem war an diesem Sonntag Morgen nicht so...


Die Rader Mädels lagen nach 90 Sekunden Spielzeit schnell mit 0:2 Toren hinten. Bis zum 4:4 nach 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, bei den Rädern hatte man das Gefühl, dass einige noch nicht so richtig wach waren. Egal woran es lag, ab der 10. Minute spielten die Rader Mädels wunderschön zusammen und zogen so Tor um Tor bis zum Stand von 4:11 in der 17 Minute davon. Man legte also mal eine 7:0 Serie innerhalb von sieben Minuten hin! Respekt davor Mädels. Vor der Halbzeit verkürze Beyeröhde dann noch zum Halbzeitstand von 5:11, innerhalb der letzten 8 Minuten stellte man das Torwerfen dann jedoch ein, obwohl es vorher so schön war. In der zweiten Halbzeit dümpelte das Spiel dann so ein bisschen vor sich hin. Vom Gegner aus merkte man nicht unbedingt, dass sie noch gewinnen wollten und die Rader Mädels verteidigten den Vorsprung über die Zeit. so stand es am Ende 11:17 für die HSG.

Als Fazit kann man festhalten, dass uns 7 sehr gute Minuten gereicht haben ein Spiel zu entscheiden, trotzdem werden wir im Training weiter daran arbeiten, die gute Phase in den nächsten Spielen zu verlängern ;-)!


Für die HSG spielten:

Carlotta Hocker (im Tor), Marcie Silbers (5), Finnja Kaplan (3), Lucy Kreimendahl (3), Stella Schmitz (2), Pia Groschen (2), Lilly Dächer(1), Laura Braun (1), Maileen Rabold.


Weiter gehts am 27.01.2019 um 14:30 Uhr gegen die Füchse Oberberg aus Wipperfürth / Hückeswagen in der Voss-Arena in Wipperfürth.

Über lautstarke Unterstützung freuen wir uns wie immer :-)!!

Zurück